1. Bremer Armutskonferenz – Chancen für Kinder

Ob Stadt oder Land – in Bremen steigt die Armut Jahr für Jahr! Seit 2011 ist Bremen bei der Armutsgefährdung erstmalig “Spitzenreiter“ bei den deutschen Bundesländern. Und während in anderen Großstädten die Armut rückläufig ist oder stagniert, wächst sie in Bremen weiter.

Leidtragende dieser Entwicklung sind vor allem die Jüngsten: in Bremen bald jedes dritte Kind. In einigen Stadtteilen können viel zu viele Kinder nicht den Lebens- und Bildungsweg einschlagen, der ihnen möglich wäre: weil es das Portemonnaie der Eltern nicht hergibt; weil unterstützende Bundesprogramme fehlen und weil die vom Bremer Senat eingeleitete Soziale Stadtpolitik viel zu langsam dem Ziel einer optimalen Kinderbetreuung und exzellenten Schulen näher kommt. Eine Politik der „ruhigen Hand“ und die Hinweise auf die Haushaltsnotlage bezahlen gerade die Schwächsten – und zwar mit eingeschränkten Zukunftschancen.

Die seit 2009 vorliegenden Erkenntnisse aus dem Armuts- und Reichtumsbericht des Senats müssen endlich in ein Gesamtkonzept zur Armutsreduzierung einfließen. Es fehlt außerdem eine koordinierte Armutsprävention zwischen den Senatsressorts, den Verwaltungen und den Einrichtungen.

Deshalb hat sich 2013 in Bremen ein soziales Bündnis aus dem Paritätischen Bremen, der Arbeitnehmerkammer, der Arbeiterwohlfahrt, dem Bremer Rat für Integration, der Caritas, dem DGB, dem Diakonischen Werk, der Jüdischen Gemeinde, dem Kinderschutzbund, dem Deutschen Roten Kreuz, der Bremischen Evangelischen Kirche und dem Katholischen Gemeindeverband zusammengeschlossen.

Die erste Bremer Armutskonferenz fand am 19. November 2013 statt, auf der wir:

  • Teil 1: Strategien für eine wirksame Armutsprävention debattierten
  • Teil 2: den Alltag von Kindern in Bremen in den Blick nahmen
  • Teil 3: Handlungsmöglichkeiten gegen Kinderarmut konkretisierten

 

Schlagwörter

­KontaktAKB003_Icon-Kontakt

Thomas Schwarzer
Referent für kommunale Sozialpolitik / Stadtkultur

Am Wall 195
28195 Bremen

Tel.: 0421/36301-976
Fax: 0421/36301-995

E-Mail schreiben

DownloadsAKB003_Icon-Download

  • Kindertagesbetreuung in Bremen - auf dem Weg zur Armutsprävention?

    Erschienen in: Bericht zur Lage der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Land Bremen 2015

    Download PDF
  • Armuts-Aktivismus oder Investitionen in aufholende Entwicklungen?

    Erschienen in: Bericht zur Lage der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Land Bremen 2015

    Download PDF
  • Soziale Spaltung verharrt auf hohem Niveau

    Erschienen in: Bericht zur Lage der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Land Bremen 2014

    Download PDF
  • Zusammenfassung der Ergebnisse und Empfehlungen der 1. Bremer Armutskonferenz

    Forderungspapier, 2013

    Download PDF
  • Armutsgefährdung* und Kinderarmut im Land Bremen

    KammerKompakt, 2013

    Download PDF
  • Veranstaltungsflyer 1. Bremer Armutskonferenz

    19. November 2013

    Download PDF

Unsere Geschäftsstellen

Bremen-Stadt

Bürgerstraße 1
28195 Bremen

Tel. +49.421.36301-0

Beratungszeiten
Bremen-Nord

Lindenstraße 8
28755 Bremen

Tel. +49.421.669500

Beratungszeiten
Bremerhaven

Barkhausenstraße 16
27568 Bremerhaven

Tel. +49.471.922350

Beratungszeiten

Arbeitnehmerkammer Bremen

© 2020 Arbeitnehmerkammer Bremen

© 2019 Arbeitnehmerkammer Bremen