04.12.2017, 14.00 - 17.00 Uhr in Bremen – Arbeitnehmerkammer Bremen

Veranstaltungsdokumentation: Arbeit 4.0 und neue Gesundheitsrisiken

Digitalisierung der Arbeit gestalten | In den meisten Branchen haben digitale Technologien bereits Einzug gehalten. Noch ist nicht abzusehen, wie die Arbeit von morgen aussehen wird. Doch schon heute wird deutlich, wie der technologische Wandel die Art und Weise, wie wir arbeiten, verändert:

  • Permanente Erreichbarkeit und hohe Flexibilität durch mobile Endgeräte.
  • "Digitale Überforderung" durch immer neue technische Geräte und Computer-Software.
  • Zunahme monotoner Tätigkeiten, zum Beispiel durch die Zuarbeit zu einem technischen System, das die alte, handwerkliche Tätigkeit übernommen hat.
  • Auflösung klassischer Arbeitsformen durch die Auslagerung von Tätigkeiten in eine anonyme Cloud oder an Zeitarbeitsfirmen.

Technologische Veränderungen ermöglichen es, Beruf und Familie besser zu vereinbaren, bergen allerdings die Gefahr, dass sich Arbeit und Freizeit zunehmend entgrenzen. Gleichzeitig sind alte Belastungen nicht weniger geworden – Beispiel: Heben und Tragen schwerer Lasten oder Arbeiten in ungünstigen Umgebungen. Stress als Folge von Arbeitsverdichtung und Leistungsdruck wird eher zunehmen. Damit steht nicht nur der gesetzlich geregelte Arbeitsschutz vor einer großen Herausforderung, sondern auch die betriebliche Interessenvertretung. Wie können diese Prozesse mitgestaltet werden, um sich für die Gesundheit der Kolleginnen und Kollegen stark zu machen? Diese und weitere Fragen haben wir zusammen mit dem Publikum und Experten aus der betrieblichen Praxis diskutiert. 

Ort:

Arbeitnehmerkammer Bremen
Kultursaal
Bürgerstr. 1
28195 Bremen

Programm

14.10 Uhr
Begrüßung

  • Anja Feist, Leitung Abteilung Mitbestimmung und Technologieberatung, Arbeitnehmerkammer Bremen

14.15 – 14.45 Uhr
Schöne neue Arbeitswelt – Was bedeutet die Digitalisierung für den Arbeitsschutz? (pdf)

  • Dr. Dennis Wernstedt, Arbeitnehmerkammer Bremen

14.45 – 15.30 Uhr
Gefährdungsfaktoren aufgrund veränderter Arbeitsbedingungen – mögliche Auswirkungen der Digitalisierung auf die Beschäftigten und ihre Gesundheit (pdf)

  • Sven Hinrichs, Geschäftsführer BTQ Niedersachsen GmbH

15.30 – 15.45 Uhr
Pause

15.45 – 16.15 Uhr
Der Wandel der Arbeitswelt aus betriebsärztlicher Sicht

  • Dr. Verena Hartig, Betriebsärztin

16.15 – 16.45 Uhr
Abschlussdiskussion – Wie kann Digitalisierung gestaltet werden?

Moderation: Barbara Reuhl, Arbeitnehmerkammer Bremen

Die Veranstaltung ist kostenfrei und eignet sich zur Freistellung nach § 37 Abs. 6 BetrVG, § 39 Abs. 5 BremPersVG, § 19 Abs. 3 MVG oder entsprechenden anderen Vorschriften. Ein Beschluss des Gremiums ist i. d. R. erforderlich.

Kontakt

Weitere Informationen zur Veranstaltung

Dr. Dennis Wernstedt

Tel.: 0421/36301-949

E-Mail schreiben

Unsere Geschäftsstellen

Bremen-Stadt

Bürgerstraße 1
28195 Bremen

Tel. +49.421.36301-0

Beratungszeiten
Bremen-Nord

Lindenstraße 8
28755 Bremen

Tel. +49.421.669500

Beratungszeiten
Bremerhaven

Barkhausenstraße 16
27568 Bremerhaven

Tel. +49.471.922350

Beratungszeiten

Arbeitnehmerkammer Bremen

© 2019 Arbeitnehmerkammer Bremen

© 2019 Arbeitnehmerkammer Bremen