Drei Fragen

- zu Krankheit im Job

Foto: Kay Michalak

Wie lange muss der Arbeitgeber mein Gehalt weiterzahlen?

Wenn Sie krankgemeldet sind, muss der Arbeitgeber Sie für maximal sechs Wochen weiter bezahlen – vorausgesetzt, das Arbeitsverhältnis besteht seit mindestens vier Wochen.

Wer zahlt danach und wie lange?

Danach besteht für maximal weitere 72 Wochen Anspruch auf Krankengeld. Das zahlt die Krankenkasse. Der Arbeitgeber zahlt einen Zuschuss zum Krankengeld, wenn dies im Tarif- oder Arbeitsvertrag vereinbart ist. Falls Sie über die 72 Wochen hinaus arbeitsunfähig sind, haben Sie in der Regel Anspruch auf Arbeitslosengeld.

Kann ich während oder auch aufgrund der Krankheit gekündigt werden?

Eine Kündigung können Sie auch während der Krankheit erhalten. Wegen Krankheit darf grundsätzlich nicht gekündigt werden. Eine Ausnahme gilt für häufige Kurzerkrankungen oder eine lang andauernde Erkrankung, wenn hierdurch betriebliche Interessen unzumutbar beeinträchtigt werden und eine negative Zukunftsprognose in Bezug auf den Beschäftigten vorliegt. Allerdings muss geprüft werden, ob eine Weiterbeschäftigung auf einem anderen Arbeitsplatz möglich ist und ob ein berufliches Wiedereingliederungsmanagement (BEM) durchgeführt wurde. Zu berücksichtigen sind auch Lebensalter, Dauer der Betriebszugehörigkeit und die Ursachen der Erkrankung.

Unsere Geschäftsstellen

Bremen-Stadt

Bürgerstraße 1
28195 Bremen

Tel. +49.421.36301-0

Beratungszeiten
Bremen-Nord

Lindenstraße 8
28755 Bremen

Tel. +49.421.669500

Beratungszeiten
Bremerhaven

Barkhausenstraße 16
27568 Bremerhaven

Tel. +49.471.922350

Beratungszeiten

Arbeitnehmerkammer Bremen

© 2021 Arbeitnehmerkammer Bremen