Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG)

Information und Handlungsorientierung für Betriebsräte, Personalräte und Mitarbeitervertretungen: Durch das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) sollen Diskriminierungen auch in der Arbeitswelt zurückgedrängt werden.

Geltungsbereich des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes

Arbeitnehmerähnliche Personen 

Eine arbeitnehmerähnliche Person ist ein Selbständiger bzw. ein freier Mitarbeiter, der von einem Auftraggeber wirtschaftlich abhängig und sozial schutzbedürftig ist. Auch diese fallen unter den Geltungsbereich des AGG (§ 6 Abs.1 Satz 1 Nr. 3 AGG). 

Auszubildende 

Das AGG bezieht auch Auszubildende ein (§ 6 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 AGG). 

Bewerberinnen und Bewerber  

Auch die Bewerberinnen und Bewerber auf eine Arbeitsstelle fallen unter das AGG (§ 6 Abs. 1 Satz 2 AGG). 

Kirche 

Das AGG gilt grundsätzlich auch für kirchliche Arbeitgeber (siehe hierzu die Stichpunkte zu Kirche und AGG).

Kleinbetriebe 

Das AGG kennt keine Kleinbetriebsklausel und findet auf alle Arbeitsverhältnisse ohne Rücksicht auf die Größe des Betriebes Anwendung (siehe auch unter dem Stichpunkt: Alter/ Kündigung im Kleinbetrieb wegen des Alters).

Schlagwörter

Hotline für Betriebs- und Personalräte (RECHT)AKB003_Icon-Kontakt

Hotline für juristische Fragen zur Mitbestimmung
Mo. bis Do. 9 - 16 Uhr, Fr. 9 - 13 Uhr

Tel.: 0421/36301-960

Unsere Geschäftsstellen

Bremen-Stadt

Bürgerstraße 1
28195 Bremen

Tel. +49.421.36301-0

Beratungszeiten
Bremen-Nord

Lindenstraße 8
28755 Bremen

Tel. +49.421.669500

Beratungszeiten
Bremerhaven

Barkhausenstraße 16
27568 Bremerhaven

Tel. +49.471.922350

Beratungszeiten

Arbeitnehmerkammer Bremen

© 2020 Arbeitnehmerkammer Bremen

© 2019 Arbeitnehmerkammer Bremen